flybook - software

das startlistenprogramm fuer flugschulen und vereine


Fly-BT - Startlisten

flybook-BT-Box


Die Maße mm 110 x 60 x 40

Das Winden-Display


Die Box mal ganz nah

* Pilot
* Begleiter
* Flarm
* Zusatzgerät
* Air-Data
* Sensoren

 

 

Die Boxbeschreibung


Fly-BT ist eine Box, mit einer von uns entwickelten Elektronik, welche aber erst durch die flexible Firmware die unterschiedlichen Funktionen optimal ausführt. Bei gleicher Basis-Hardware gibt es drei verschiedene Betriebsarten:
· Bodenbox
· Flugzeugbox
· Windenbox
Die Fly-BT-Boxen werten an Bord des Flugzeuges die Daten eines FLARMs / ADS-B-Gerätes aus. An der Boden-Box kann Fly-BT auch die Verbindung zum PC herstellen und die Daten für die Startlisten sowie die Anzeige der Luftlage bereithalten.
Die Basis-Box mit CPU, Sender/Empfänger usw. ist die Basis für alle Einsatzmöglich-keiten. Die nachfolgend beschriebenen Funktionen werden dann durch die individuellen Zusatzmodule und der sehr flexiblen System - Software erreicht. Die Konfiguration der System – Software erfolgt über eine USB 2.0 Verbindung. In den Fällen bei denen ein 2,4 GHz Funkmodul in der Box installiert ist, kann auch darüber konfiguriert werden (z.B. über ein Smartphone). Eine Änderung der Konfigura-tion/Betriebsart der Box kann vom Anwender selbst durchgeführt werden. Eine Box hat acht Buchsen die fast keine Wünsche offen lassen:
· 2 Buchsen für den / die RFID Reader oder I-Buttons zur Pilot(en) Erkennung
· 3 IGC Buchsen (RJ45) für die Verbindung zu FLARM, Butter-Fly,Mode S Transponder
· USB 2.0 für die Konfiguration der Box
· 2 Anschlüsse für sonstige Funktionen, Erweiterungen (Motorbetrieb bei Flugzeug / Winde)

Die Die Bodenbox

Die Box wird zwischen dem Rechner und dem Boden-FLARM -Gerät etabliert. Die Stromversorgung für das FLARM kann über USB 2.0 des Rechners zur Box und von dort zum FLARM erfolgen. Von Vorteil ist auch eine RFID-Antenne um RFID-Karten (alternativ I-Button) auszulesen und dem Piloten zuzuordnen. Sobald Rechner und Flybook gestartet sind, wird die Umgebung nach Flugzeugen mit Fly-BT-Boxen abgesucht und noch nicht verarbeitete Daten abgerufen und verarbeitet. Es werden keine weiteren persönlichen Daten gespeichert.

;

Die Bodenstation zwischen Rechner und Flarm.

Die Flugzeugbox

Im Flugzeug erfasst die Box alle Daten für die Startliste. Aufgezeichnet wird neben der Start- und Landezeit auch der Start- und Landeort, die Startart (Winde, F-Schlepp, Eigenstart; automatische Erkennung), die Flugzeit und falls notwendig, Motorlaufzeit bei Klapptrieb-werken, sowie die Pilot-Information der RFID-Karte(n) alternativ I-Button. Auch in der Woche!! Ein interner Speicher speichert über 1000 Starts / Landungen. Damit kann z.B. ein mehrwöchiger Europa Rundflug bei der Rückkehr zur Homebase automatisch in die Startliste übernommen werden. Die Übernahme der Daten erfolgt automatisch, sobald sich das Flugzeug am Boden in der Nähe der Bodenstation befindet, werden alle neuen Flüge vom Flugzeug, Kennwort geschützt, abgerufen. Die Reichweite wurde bis zu einem Kilometer getestet. Zudem erfolgt eine Registrierung der am Flugplatz erfolgten Starts direkt beim Start und ist in der Startliste unmittelbar nach dem Start verfügbar. Im F-Schlepp-Flugzeug wird auch die maximale Höhe über dem Startplatz erfasst und kann zur Schlepphöhenabrechnung ausgewertet werden. Auch die Start- und Landerichtung wird für die Startliste gespeichert. Als weitere Option wird ein Air-Data-Modul zur Messung von Statik- und Staudruck angeboten. Die Messwerte werden ebenso, per ein 2,4 GHz Funkmodul, für die Mobil-Geräte bereitgestellt und darüber hinaus beim Windenstart an die Schleppwinde gesendet. Von Vorteil ist es auch beim Flug in der Welle.

Die Windenbox


Der Pilot kann vor dem Start dem Windenfahrer per Knopfdruck übermitteln welches Flugzeug zum Windenstart vorbereitet wird. Auf einem Display sieht dann der Windenfahrer das Kennzeichen, Muster und Wunschgeschwindigkeit des Flugzeuges. Während des Schlepps zeigt das Display die Geschwindigkeit, Höhe und ein Symbol für schneller / langsamer, bezogen auf die Wunschgeschwindigkeit, an.